Bodenwischroboter – die perfekte Ergänzung zum Saugroboter

Wischroboter – Eine echte Erleichterung im Alltag

Zu den Hausarbeiten, die bei den Deutschen am unbeliebtesten sind, gehört eindeutig das Saugen und Wischen der Böden. Kein Wunder, dass sich viele Menschen wünschen, diese Arbeit an jemanden anders abzutreten. Eine menschlichte Putzhilfe, die wöchentlich die Reinigung übernimmt, können und wollen aber die wenigsten Personen bezahlen. Wie gut, dass das mittlerweile auch gar nicht mehr notwendig ist, denn es gibt Saug- und Wischroboter, die die lästige Bodensäuberung für Sie erledigen. Während Saugroboter schon länger sehr bekannt und in vielen deutschen Haushalten zu finden sind, fristen Wischroboter immer noch ein eher unbekanntes Dasein. Völlig zu Unrecht, wie wir finden, denn mittlerweile gibt es auf dem Markt viele Geräte, die eine sehr gute Reinigungsleistung erbringen. Erfahren Sie bei uns, welche Funktionen ein moderner Wischroboter mitbringt und worauf Sie achten sollen, wenn Sie sich ein solches Gerät anschaffen möchten.


Was ist ein Wischroboter und über welche Funktionen verfügt er?

Zunächst einmal gilt: Wischroboter ist nicht gleich Wischroboter. Nicht nur die Preise schwanken bei diesem Produkt extrem und reichen von etwa 20 Euro für einen Vileda Staubwischroboter bis zu einem iRobot für mehr als 600 Euro, auch beim Funktionsumfang und der Ausstattung gibt es sehr große Unterschiede. Einige wischen den Boden nur trocken, andere werden mit einem feuchten Tuch ausgestattet und wieder andere verfügen über einen Wassertank, sodass sie den Untergrund nass wischen können.

Ähnlich wie die Saugroboter navigieren auch die Nasswischroboter mit mehreren Sensoren durch den Raum. Manche von ihnen gehen dabei sehr kontrolliert und clever vor, während andere sich eher chaotisch bewegen. Es gibt sogar Geräte, die mit einem Indoor-GPS arbeiten, um das Zimmer zu erkennen. Sie wissen immer ganz genau, an welcher Position im Raum sie sich gerade befinden und wo sie noch säubern müssen. Gründlich sind dabei aber fast alle Modelle, die derzeit erhältlich sind. Alle Wisch-Roboter sind mit einem Akku ausgestattet. Eine Akkuladung reicht dabei meist für eine Fläche von bis zu 75 Quadratmetern. Aufgeladen wird der Akku entweder direkt an einer Ladestation oder via Netzkabel an der Steckdose.


Moderne Wischroboter bieten Ihnen zahlreiche Vorteile:

 

  • Enorme Erleichterung im Alltag
  • Wenig Wasserverbrauch
  • Große Zeitersparnis
  • Verhältnismäßig leise im Betrieb

 


Welche Arten von Wischrobotern gibt es?

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Reinigungsarten, mit denen ein Bodenwischroboter arbeiten kann:

  1. Elektrostatische Tücher
  2. Reinigung mit angefeuchteten Tüchern
  3. Nassreinigung


 

Nachfolgend erläutern wir Ihnen die Reinigungstechniken genauer, damit es Ihnen leichter fällt, das für Sie passende Modell auszuwählen.

Elektrostatische Tücher

Bei einem solchen Wischroboter bringen Sie ein elektrostatisches Tuch am Roboter an, bevor Sie die Reinigung beginnen. Damit bewegt er sich dann Stück für Stück über den Boden und nimmt losen Schmutz wie Haare oder Staub auf. Im Grunde sollten solche Bodenwischroboter daher eher als Staubwischroboter bezeichnet werden, um Verwirrungen zu vermeiden. Flüssigkeitsreste, Verkrustungen oder Flecken kann dieser Wischroboter nämlich nicht entfernen, da er nicht nass wischt. Dafür ist er mit unter 50 Euro besonders günstig in der Anschaffung.

 

Reinigung mit angefeuchteten Tüchern

Manche Staubwischroboter verfügen zusätzlich über einen Nassreinigungsmodus. Dann wird das Mikrofasertuch, das am Roboter angebracht wird, während der Reinigung angefeuchtet. So lassen sich auch hartnäckigere Verschmutzungen entfernen. Allerdings dauert die Säuberung dann länger als im Trockenreinigungsmodus.

 

Wischroboter mit Nassreinigung

Geräte mit Nassreinigungsfunktion sind echte Bodenwischroboter, die über einen separaten Wassertank verfügen. Sie reinigen den Boden meist in drei Stufen: Zuerst wird der Boden mit Wasser und einer Reinigungslösung angefeuchtet, um die Verschmutzungen zu lösen. Danach schrubbt er den Boden, um ihn von den Verschmutzungen zu befreien. Im letzten Schritt wird das Wasser vom Boden aufgesaugt und in einen speziellen Schmutzwassertank befördert.

 


Kaufkriterien: Worauf Sie beim Kauf eines Wischroboters achten sollten

Wenn Sie sich einen Wischroboter kaufen möchten, sollten Sie sich nicht einfach per Zufall für ein Modell entscheiden. Es gibt so viele Wischroboter mit unterschiedlicher Ausstattung zu kaufen, dass sich ein Vergleich der einzelnen Modelle empfiehlt. Zudem ist es wichtig, dass Sie vor der Anschaffung Ihre persönlichen Anforderungen festlegen.

 

Wie groß ist die Fläche, die gereinigt werden soll?

In erster Linie ist es wichtig, dass Sie einen Wischroboter kaufen, der für die Fläche, die Sie reinigen lassen möchten, auch wirklich ausreicht. Bei manchen preisgünstigen Geräten reicht die Akkuleistung nur für kleine Räume. Informieren Sie sich daher vor dem Kauf über die genauen Herstellerangaben. Flächen, die größer als 75 Quadratmeter sind, kann fast kein Wischroboter mit einer Akkuladung säubern. Dann müssen Sie den Akku zwischendurch laden.

 

Wie leistungsstark sollte der Roboter sein?

Zudem sollten Sie den Verschmutzungsgrad Ihrer Fußböden vor dem Kauf unter die Lupe nehmen. In Haushalten mit Kindern und Haustieren ist sicher ein leistungsstärkerer Roboter erforderlich als in einer Wohnung, in der nur ein oder zwei Personen leben.

 

Auf welche Art wischt der Roboter den Boden?

Wie bereits erwähnt, kann ein Bodenwischroboter den Boden auf verschiedene Arten reinigen. Achten Sie darauf, keinen reinen Staubwischroboter zu kaufen, wenn Sie die Böden eigentlich nass wischen lassen möchten. Zudem gibt es einige Modelle, die den Untergrund vor dem Wischen noch absaugen. Dann können Sie sich den zusätzlichen Staubsaugroboter sparen, was insbesondere in Haushalten mit Tieren von Vorteil ist.

 

Welche Form soll der Wischroboter haben?

Denken Sie auch daran, dass die Form Ihres Wischroboters zu den Gegebenheiten in Ihrer Wohnung passen sollte. Wenn Sie viele Ecken und Kanten durch Möbel in den Räumen haben, kann ein eckiger Wischroboter besser geeignet sein als ein rundes Modell. Zudem eignen sich kleine Roboter in engen Räumen oft besser, während große Wischroboter für großzügig geschnittene Zimmer mit wenigen Möbeln perfekt sind.

 

Welches Budget steht zur Verfügung?

Wischroboter gibt es in vielen Ausführungen und auch in sehr unterschiedlichen Preisklassen. Deshalb sollten Sie vor dem Kauf unbedingt einen Budgetrahmen festlegen. Preisgünstig sind reine Staubwischroboter sowie Geräte, die auch mit einem nassen Tuch säubern können. Sie kosten meist weniger als 100 Euro. Allerdings kommen dann wieder Zusatzkosten für die Staub- und Wischtücher hinzu.

Teurer in der Anschaffung sind echte Bodenwischroboter mit Wassertank. Je nach Funktionsumfang gibt es aber auch hier noch deutliche Unterschiede. Mindestens 100 bis 300 Euro müssen Sie für ein solches Gerät einplanen. Manche Modelle aus der aktuellen Generation, die allerhand technische Highlights mitbringen, schlagen auch mit mehr als 600 Euro zu Buche. Dafür bieten sie nicht nur eine hochwertige Qualität – und somit eine lange Lebensdauer –, sondern auch viele Funktionen und eine ausgezeichnete Reinigungsleistung, sodass Ihnen die manuelle Reinigung fast komplett abgenommen wird. Die Folgekosten sind bei echten Wischrobotern aber überschaubar, nur das entsprechende Reinigungsmittel muss hin und wieder nachgekauft werden.

 

Tipp: Lesen Sie aktuelle Produkt- und Testberichte

Um einen Wischroboter zu finden, der in puncto Ausstattung und Reinigungsleistung zu Ihren Anforderungen passt, ist es empfehlenswert, vor dem Kauf die aktuellen Produktberichte zu lesen. Informieren Sie sich über die neuste Generation der Wischroboter und wählen Sie zunächst einige Modelle aus, die in die engere Auswahl kommen. Informieren Sie sich dann gezielt im Internet über die verschiedenen Geräte, indem Sie die Testberichte offizieller Test- und Vergleichsseiten lesen sowie sich die Kundenbewertungen auf Amazon ansehen.

 

Ersetzen die Wischroboter wirklich das Wischen per Hand?

Ob ein Wischroboter Ihnen das Wischen mit dem Wischmop komplett abnehmen kann, hängt natürlich auch von Ihren persönlichen Sauberkeitsansprüchen und dem Modell ab, für das Sie sich entscheiden. Prinzipiell eignet sich ein Wischroboter für alle glatten Oberflächen wie zum Beispiel:

  • Fliesen
  • PVC
  • Linoleum
  • Marmor
  • Schiefer/Stein
  • Versiegelte Hartholzböden

Für unversiegelte Holzböden und Laminat sollte der Wischroboter mit Wassertank jedoch nicht eingesetzt werden. Für diese Böden eignet sich ein Staubwischroboter, der zusätzlich über einen Nasswischmodus verfügt, besser.

Manche Wischroboter sind sogar in der Lage, den Verschmutzungsgrad automatisch zu erkennen. Dann werden Bereiche, die sehr stark verschmutzt sind, besonders intensiv gesäubert. Absätze und Hindernisse erkennt ein Wischroboter meist automatisch, sodass er Kabel, Treppen, Türen und Möbelstücke umfährt. Je nach Hersteller funktioniert die Hinderniserkennung aber mehr oder weniger gut: Einige Wischroboter stoßen durchaus erst mit den Möbeln zusammen, bevor sie die Richtung ändern.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass Wischroboter eine sehr große Erleichterung im Alltag sind. Je nach Modell ist es aber empfehlenswert, zumindest gelegentlich selbst zum Wischmop zu greifen, um den Boden von hartnäckigen Verschmutzungen zu befreien, die der Bodenwischroboter allein nicht beseitigen kann. Wichtig ist auch, dass Sie sich für ein Modell entscheiden, das zu Ihren Anforderungen und den Gegebenheiten in Ihrem Haushalt passt. Dann werden Sie Ihren neuen Wischroboter schon bald nicht mehr missen wollen.

 

Vileda Virobi Slim, besonders flacher Staubwischroboter

€ 29,30*€ 62,89inkl. MwSt.
*am 29.07.2018 um 22:40 Uhr aktualisiert

Sichler Haushaltsgeräte Kompakter Wischroboter PCR-1030

€ 159,90*inkl. MwSt.
*am 29.07.2018 um 17:11 Uhr aktualisiert

RoboMop Allegro 2016 Modell, Grün

€ 21,99*inkl. MwSt.
*am 29.07.2018 um 21:04 Uhr aktualisiert

Vileda Virobi Staubwischroboter mit flexiblem Außenring

€ 24,95*€ 49,99inkl. MwSt.
*am 30.07.2018 um 6:20 Uhr aktualisiert

Moneual RS500 Bodenwischroboter mit Feucht & Trockenfunktion

€ 187,99*inkl. MwSt.
*am 29.07.2018 um 22:33 Uhr aktualisiert

iRobot Braava 320 Wischroboter, weiß

Preis nicht verfügbar
 
*am 29.07.2018 um 22:34 Uhr aktualisiert

 

 

 

 

 

> Home <

 

Wischroboter
5 (100%) 9 Bewertung[en]

Inhaltsverzeichnis