Miele Saugroboter

Welche Nutzen hat ein Miele Saugroboter gegenüber Standardstaubsaugern?

Den größten Gewinn durch einen Miele Staubsauger Roboter erreichen Sie mit seiner eigenständigen Arbeit. Sie müssen nicht mehr selbst mit dem Miele Roboter saugen, sondern überlassen diese Tätigkeit ihm. Er saugt für Sie dann, wenn Sie aus dem Haus sind. Ein Miele Saugroboter übernimmt das tägliche Reinigen der Böden auch zu Zeiten, wenn alle schlafen. Dabei macht ein solcher Miele Staubsauger Roboter sich besonders klein und gelangt in Bereiche, die nur mühevoll zu säubern sind.

Weiterhin sind im Programm der Miele Saugroboter zeitgesteuerte Programmierungen mittels Fernbedienung möglich. Deshalb entfällt lästiges Bücken. Die Zeit, die Sie nicht mehr durch einen Miele Staubsauger Roboter verlieren, werden Sie für angenehmere Dinge nutzen können. Weil ein Miele Saugroboter mittels einer programmierbaren App per Smartphone oder Tablet kontrollierbar ist, behalten Sie ihn im Auge.


Was noch für den Einsatz der Miele Staubsauger Roboter spricht, wird nachfolgend beschrieben:

Welche Bodenbeläge säubert der Miele Saugroboter?

Völlig problemlos nimmt ein Miele Staubsauger Roboter Schmutz von Hartböden, wie Fliesen, PVC, Laminat oder festverlegten Teppichen. Dasselbe gelingt dem Miele Saugroboter jedoch auch auf losen Teppichen mit einer Florhöhe bis 17 mm. Selbst lose Brücken oder Läufer werden zuverlässig durch den Miele Saugroboter bearbeitet, wenn diese vor einem Verrutschen gesichert sind.

Sind im zu reinigenden Raum unterschiedliche Fußbodenbeläge vorhanden, müssen für einen Miele Staubsauger Roboter also keine Ausnahmen bedacht werden.


Wie wird ein Miele Saugroboter für das eigene Zuhause oder Büro installiert?

Zum Lieferumfang aller Miele Staubsauger Roboter gehört das Arbeitsgerät selbst, eine Ladestation und ein Adapter. Ein für die Bereichsabgrenzung lose und nicht sichtbar verlegbares Magnetband ist ebenfalls vorhanden. Das Rundum-Sorglos-Paket ergänzt sich mit einer Fernbedienung.

Die Ladestation der Miele Saugroboter ist sehr klein und am besten frei zugänglich für das Gerät aufgestellt. Empfohlen wird der Platz an einer Steckdose knapp über dem Boden, was in der Regel neben Zimmertüren der Fall ist. Alle Miele Staubsauger Roboter laufen eigenständig zwischen Ladestation und Arbeitsfeld hin und her. Eine Vollladung ist nach etwa 180 Minuten erledigt. Die erreichbare Saugzeit variiert evtl., weil Hindernisse, stärkere Verschmutzung oder auch Sichtverhältnisse den Miele Saugroboter verschieden starkt beanspruchen.

Zwischen 60 und 120 Minuten treibt der Lithium-Ionen-Akku die Miele Staubsauger Roboter voran. Neigt sich die Kapazität dem Ende zu, rollt der Miele Saugroboter automatisch an seine Ladestation.


Was trägt zur zuverlässigen Arbeit der Miele Saugroboter bei?

Die häufig von Unterhaltungselektronik oder Leuchten lose verlaufenden Stromkabel können den Miele Staubsauger Roboter irritieren. Sind diese dagegen eng am Möbel oder Wänden entlanggeführt, ist keine Einschränkung mehr zu erwarten.

Möbelstücke unterschiedlichster Arten werden vom Miele Saugroboter erkannt. Er wird sie entweder unterfahren oder ausweichen. Seine Gerätehöhe beträgt etwa 85 mm. Dies macht ihn perfekt für Saugarbeiten unter Betten oder Couches. Stellen, die mit dem herkömmlichen Staubsauger nur mühsam oder gar nicht zu saugen sind, sind die Spezialität aller Miele Saugroboter.

Blumenkübel, Dekorationsgegenstände oder auch „schlafende Haustiere“ sind keine Hinderungsgründe für gepflegte Sauberkeit der Miele Staubsauger Roboter.


Übersicht Miele Staubsaugroboter

Miele Scout RX2 Home Vision Saugroboter (mit Live-Bild…Miele Scout RX2 Saugroboter (4 Reinigungsmodi, Bedienun…
729,00
inkl. MwSt.
579,00
inkl. MwSt.
➥Amazon Preis prüfen!* ➥Amazon Preis prüfen!*
Vergleichen (max. 3)

 


Wann und wie erkennt ein Miele Staubsauger Roboter seine Schmutzwege?

miele staubsauger roboter - miele saugroboter

.

Miele Staubsauger Roboter verfügen über eine Kombination aus Kamera, Sensoren, Elektronik und Software. Scheinbar wahllos durchläuft der Miele Staubsauger Roboter den Raum und folgt dabei doch seiner 3D Smart Navigation. Je nach Gerätetyp verfügen die Miele Saugroboter über eine Gehäusedeckelkamera, die den Raum anhand seiner Decke scant und aufzeichnet. Es entsteht im Computer eine „Streckenkarte“, die bei jedem Saugauftrag im entsprechenden Raum immer wieder abgerufen wird. So sind feststehende Möbel und andere Hindernisse bereits erfasst und werden ausgespart. Hinzu kommen zwei Frontkameras, die eine höchst präzise 3D Objekterkennung aufweisen. Sie erhalten dadurch eine lückenlose Reinigung ohne dass das Hindernis erst geräuschvoll angefahren wird.

 

 

Für Saugarbeiten in Dunkelheit (in der Nacht oder unter großen Möbelstücken) ist im Miele Staubsauger Roboter ein Gyrosensor verbaut. Insbesondere Büros, die nach Beendigung der Arbeitszeit und erloschener Beleuchtung gereinigt werden, sind hierdurch extrem gut zu pflegen.

Was den Kameras von oben oder voraus angezeigt wird, leisten Infrarotsensoren genau so von unten.

Sieben dieser Infrarotsensoren im Frontbereich und drei unter dem Miele Staubsauger Roboter tasten permanent den Fahrweg ab. Wirklich alles, was auf dem Fahrweg liegt, wird erfasst. Hierbei sind Krümel, Flusen, Staub, Haare und jeder hereingetragene Schmutz die häufigsten Partikel. Die kleine Spielefigur der Kinder, das Beschäftigungsteil der Haustiere oder andere vergleichbare Stücke werden als solche erkannt und ausgelassen.


Wie gelangt der Schmutz in den Miele Saugroboter?

Mit der als „Quattro Cleaning Power“ bezeichneten Reinigungskraft arbeiten die Miele Staubsauger Roboter. Hierbei handelt es sich um ein 4-stufiges Reinigungssystem, welches sowohl Teppich- als auch Hartböden pflegt. Miele Staubsauger Roboter verfügen über zwei als „Corner brush“ bezeichnete Seitenbürsten. Diese ragen seitlich über den Miele Saugroboter hinaus und kehren alles dort Aufzusaugende hervor.

Im nächsten Schritt dreht eine große Bürstenwalze den im Laufweg befindlichen Schmutz unter dem Gerät zur Saugöffnung. Ein starker Luftstrom befördert über die Saugöffnung den aufgenommenen Schmutz zur Schmutzkassette der Miele Staubsauger Roboter. Der hier vorhandene AirClean Plus Filter säubert effektiv die aus dem Miele Saugroboter wieder austretende Luft. Hausstauballergiker werden diese saubere Luft zu schätzen wissen.

Die Schmutzkassette der Miele Saugroboter hat ein Fassungsvermögen von 0,6 l. Diese Menge klingt sehr klein im Verhältnis zu Standardstaubsaugern, deren Staubbeutel etwa 4 l Volumen aufweisen. Weil jedoch die Staubkassette der Miele Saugroboter ohne Folgekosten für neue Staubbeutel arbeitet, ist das häufigere Entleeren ein geringer Aufwand. Dieser wird als genereller Zyklus vor jeder Saugaktion empfohlen.


Wie viele Bewegungsabläufe bieten Miele Staubsauger Roboter?

Sie haben bei eigener An- oder Abwesenheit Zugriff auf vier verschiedene Reinigungsabläufe Ihres Miele Saugroboter:

  • 1. Auto-Mode

Der Miele Staubsauger Roboter arbeitet als Selbstläufer bis zur Endzeit des Akkus. Das gleiche Programm kann aber auch mit einem Zeitkontingent gestartet werden. Als Selbstläufer orientiert sich der Miele Saugroboter an der einmal aufgezeichneten „Raumkarte“.

  • 2. Spot-Mode

Hier erkennt der Miele Staubsauger Roboter bevorzugt „hervorgehobene“ Schmutzpartikel, die er in erster Linie aufnimmt.

  • 3. Corner-Mode

Die große gründliche Säuberung der gewählten Bodenfläche ist hier Programm für Ihren Miele Saugroboter. Wirklich bis in den kleinsten Winkel, die schwierig zu erreichende Ecke oder unter jedes mögliche Möbelstück gelangt Ihr Haushaltshelfer.

  • 4. Turbo-Mode

Bei unvorhergesehen angekündigtem Besuch oder auch nur partiell verschmutzten Stellen schicken Sie Ihren Miele Staubsauger Roboter zu einer Expressreinigung. Er sorgt für eine Sauberkeit, die immer für einen ersten guten Eindruck steht.

 

Welche technischen Besonderheiten weisen Miele Saugroboter noch auf?

Hier ist insbesondere der niedrige Stromverbrauch zu beachten. Der kleine Körper der Miele Staubsauger Roboter (Durchmesser 35,4 cm und Höhe 8,5 cm) arbeitet direkt auf dem Schmutz und muss diesen nicht weit transportieren. Hierfür genügen ihm 22 Watt. Ein Vergleich mit Standardstaubsaugern, nach der neuen EU-Energieverbrauchsreform, fällt besonders positiv zugunsten der Saugroboter aus.

Auch der Geräuschpegel mit etwa 60 dB spricht für Miele Saugroboter.

Mögliche Fehler werden sowohl optisch als auch akustisch angezeigt. Kontrollleuchten am Sauger und an der Ladestation signalisieren die korrekte Verbindung.

Alle Funktionen und Programmierungen (z. B. der Timer) können direkt über die Fernbedienung ohne lästiges Bücken vorgenommen werden. Aktivieren Sie auswärts Ihren Miele Saugroboter per Smartphone oder Tablet, sollten Sie eine Programmierung vergessen haben.

Als besonderes Highlight ist die Möglichkeit von Home Vision: Die Frontkamera an Ihrem Miele Staubsauger Roboter überträgt verschlüsselte Bilder in Echtzeit auf Ihr Smartphone oder Tablet. Nutzen Sie diese mögliche Kontrolle nicht nur als Überwachung Ihres Haushaltshelfers. Verschaffen Sie sich hiermit zusätzlich z. B. einen Überblick über die Sicherheit in Ihrem Zuhause wann immer Sie dies wünschen.


Zum Fazit!

Was spricht für oder gegen einen Saugroboter?

Der eigene Zeitgewinn ist der größte Vorteil, den Saugroboter erwirtschaften. Hinzu kommt eine immer präsentable Wohnung, selbst wenn haarende Haustiere oder sehr viele Personen zum Haushalt gehören. Saugroboter gelangen an Stellen in Räumen, die entweder gar nicht oder nur schwer zugänglich sind.

Saugroboter haben kein Düsenzubehör, so dass saugende Möbelpflege oder Über-Kopf-Arbeiten anders zu lösen sind.


 

 

 

 

 

weiter zur Kategorie > Samsung Staubsaugerroboter <

Miele Saugroboter
5 (100%) 4 Bewertung[en]